Schmerzen beim Stillen verschwinden schon nach wenigen Tagen.

Hier erfahren Sie mehr darüber, was Mütter und Hebammen für Erfahrungen mit der LumiFem-Lichttherapie gemacht haben!

Dajana Klein, Hebamme aus Greiz schreibt:

"Ich bin sehr zufrieden mit der LumiFem Lichttherapie. Ich benutze es fast ausschließlich bei beanspruchten Brustwarzen, die zum Teil starke Rhagaden aufweisen und Blut absondern.

Die Handhabung ist einfach und die Lichttherapie wird von den Frauen selbst 2-5 x täglich für 5 Minuten durchgeführt, meistens 3-5 Tage lang. Alle meine Mütter waren sehr zufrieden und empfanden das als angenehm. Zum Teil verwende ich LumiFem in Kombination mit Lansinoh und Multi Mam Kompressen.

Als ich 2010 das 2. Mal Mutter geworden bin, habe ich LumiFem selbst getestet und kann mich dem Urteil meiner Frauen nur anschließen. Dieses Mal waren keine Hütchen oder teure Kompressen notwendig, um meine Warzen zu heilen und ich stille immer noch.

Es wäre toll, wenn jedes Krankenhaus ein LumiFem auf der Wöchnerinnenstation im Einsatz hätte."

Claudia Röhrig, Hebamme aus Guntersblum schreibt:

„Ich benutze LumiFem bei geröteten, schmerzenden Brustwarzen und in Kombination mit Lansinoh auch bei offen blutenden Warzen. Die Mütter empfanden die Anwendung als sehr einfach.

Bei geröteten Brustwarzen stellte sich schon nach wenigen Tagen eine deutliche Schmerzerleichterung ein und die Rötung ging sichtbar zurück. Offene Warzen waren nach 10-12 Tagen vollkommen regeneriert.“

Esther Afraz, Hebamme aus Goch schreibt:  

„Ich wende LumiFem schon seit einem Jahr bei wunden und rissigen Brustwarzen an, meist 2 x tgl. jeweils 5 Minuten. Die einfache Handhabung und die Heilungsergebnisse hatten zur Folge, dass LumiFem sehr gut angenommen wurde.

Eine Wöchnerin hatte kürzlich unmittelbar nach dem Milcheinschuss durch das Saugen des Kindes ein ca. 5 cm großes ausgeprägtes intensives Hämatom auf Brustwarze und gesamten Vorhof; auch diese schmerzhafte Verletzung behandelten wir mit LumiFem im 4-h-Ryhthmus über 24 Stunden lang.

Bereits 8 Stunden nach den ersten Behandlungen waren die Beschwerden subjektiv deutlich besser und das Hämatom war am nächsten Tag sichtbar kleiner geworden.“

Kathrin Vorbrink, Hebamme aus Ahlen schreibt:

„Ich nutze LumiFem meistens bei blutigen Brustwarzen. LumiFem kann bequem und problemlos nach jedem Stillen  angewendet werden, meine Patienten loben ausnahmslos die einfache Handhabung des Gerätes.

Bezüglich der Wundheilung erreichen mich durchweg positive Rückmeldungen: Meine Frauen sind begeistert, nach 3-4 Tagen sind die Brustwarzen verheilt, ein schmerzfreies Stillen ist wieder möglich. Ich kann LumiFem nur weiterempfehlen.“

Antje Ettrich, Hebamme aus Bielefeld schreibt:

„Durch LumiFem haben meine Frauen, die mit offenen, schmerzenden Brustwarzen stillen, eine gute Chance auf schnelle Heilung. Sie wenden es je nach Bedarf 3-4 pro Tag für ca. 5 Minuten an und bei den meisten Frauen waren die Brustwarzen nach 3-5 Tagen deutlich besser oder fast verheilt.

Meine Frauen sind froh und dankbar für die einfache Handhabung und den raschen Heilungserfolg.“

Copyright © 2019 LumiFem: Stillen ohne Schmerzen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok